Power Plug & Socket Interface [electric]

[Deutsch]

Netzstecker und -buchsen sind Komponenten zum lösbaren Anschließen von elektrisch betriebenen Geräten an eine Stromversorgung. Ein elektrischer Stecker ist ein elektrischer Stecker mit Kontaktstiften, der mechanisch und elektrisch mit den Schlitzen in der passenden Buchse verbunden wird.

[English]

Power plugs and sockets are components for removably connecting electrically-operated devices to a power supply. An electric plug is a male electrical connector with contact prongs to connect mechanically and electrically to slots in the matching female socket.


Weiterführende Verweise:

Socket Interface [electric]

[Deutsch]

Eine elektrische Buchse/Steckdose ist ein elektrischer Verbinder mit Kontaktschlitzen, der mechanisch und elektrisch mit den Kontaktstiften des passenden Steckers verbunden wird.

[English]

An electric socket is a female electrical connector with contact slots to connect mechanically and electrically to prongs in the matching male plug.


Weiterführende Verweise:

Plug Interface [electric]

[Deutsch]

Ein elektrischer Stecker ist ein elektrischer Verbinder mit Kontaktstiften, der mechanisch und elektrisch mit den Schlitzen in der passenden Buchse verbunden wird.

[English]

An electric plug is a male electrical connector with contact prongs to connect mechanically and electrically to slots in the matching female socket.


Weiterführende Verweise:

Business Process Reengineering

Analyse der Ablauforganisation und der Aufbauorganisation eines Unternehmens im Hinblick auf seine Orientierung an Geschäftsprozessen. Dabei wird insbesondere das Gestaltungspotenzial der Informationstechnologie dazu genutzt, Geschäftsprozesse neu zu organisieren und massive organisatorische Änderungen vorzunehmen. Ziel ist es, die Zahl der organisatorischen Schnittstellen zu minimieren. Der Geschäftsprozess wird zum zentralen Strukturierungskriterium der Organisation (Prozessorganisation). Es reicht nicht aus, vorhandene Abteilungen zu reorganisieren und überkommene Abläufe zu optimieren; vielmehr ist eine völlige Neugestaltung der wesentlichen Unternehmensprozesse notwendig, d.h. jener Tätigkeiten, die zusammengenommen einen Wert für die Kunden schaffen (Wertschöpfung). Ausgangspunkt des Business Process Reengineering ist daher eine konsequente Kundenorientierung.


Weiterführende Verweise:

Prozessorganisation

Ein Unternehmen mit Prozessorganisation ist nach durchgehenden Geschäftsprozessen ausgerichtet. Eine Prozessorganisation basiert auf einem System von Aktivitäten, die über einen durchgängigen Leistungsfluss miteinander verknüpft sind und in einer klar definierten Folgebeziehung zueinander stehen. Die Prozesse richten sich an den Kunden aus, um für den Kunden und das Unternehmen wertschöpfend zu sein.

Es wird unterschieden zwischen

  • Kernprozessen (z.B. Marketingprozesse, Produktionsprozesse, Materialprozesse bzw. Logistikprozesse),
  • Managementprozessen und
  • unterstützenden Prozessen oder Unterstützungsprozessen (z.B. Personalprozesse, Rechnungswesenprozesse, Finanz- bzw. Investitionsprozesse und Informationsprozesse).

Weiterführende Verweise:

1 2 3 11